Fachwörterbuch

Basalganglien

siehe Hirnkern und Stammganglien

Bewusstlosigkeit

Zustand allgemeiner Lähmung von Gehirnfunktionen, => primäre und sekundäre Bewusstlosigkeit.

Beschleunigungstrauma

Verletzung auf Grund einer plötzliche Beschleunigung des Kopfes durch Schlag oder Stoß.

Blasenkatheter

Kontinuierliche Ableitung des Urins durch einen Schlauch in der Harnröhre.

Bobath-Konzept

Methode zur Behandlung von hirnorganisch bedingten Wahrnehmungs- und Bewegungstörungen.
Eines dieser Prinzipien ist, falsche (pathologische) Reflexe zu blockieren, um gesunde (physiologische) Bewegungsabläufe und eine normale Haltung aufzubauen.

Bohrloch

(externe Ventrikeldrainage), ein bei einer Operation in den Schädelknochen gebohrtes Loch.
Mit einem dünnen Schlauch (=> Shunt) kann unter der Schädeldecke angesammelte Flüssigkeit und Blut entfernt werden. Sobald die Gefahr des erhöhten Schädelinnendruckes gebannt ist, kann die Drainage (Schlauch) wieder entfernt werden.

Bremstrauma

Verletzung durch plötzliches Abbremsen des Kopfes, z.B. Sturz mit Aufprall.

Brücke

Teil des Hirnstamms, in dem Fasern des Kleinhirns münden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK