Lorem ipsum dolor sit amet

Fachwörterbuch

Halbseitenlähmung

Lähmung einer Körperhälfte (Hemiparese)

Handlungsplanung

Apraxie, konstruktive Störung der Planung von Abläufen.

Harnröhrenkatheter

Hemianopsie

Einschränkung einer Hälfte des Gesichtsfeldes; Gesichtsfeldeinschränkung

Hemineglect

eine Hälfte des eigenen Körpers und/oder Raumes kann vom Patient nicht wahrgenommen werden (ist wie nicht vorhanden).

Hemiparese

Lähmung einer Körperhälfte; Parese

Hemisphäre

Gehirnhälfte

Hinterhauptslappen (Okzipitallappen)

Gehirnteil im hinteren unteren Kopfbereich, u.a. wichtig für visuelle Wahrnehmung.

Hippotherapie

therapeutische Bewegungsanbahnung auf einem Reitpferd.

Hirndruck

Druck im Kopfinnern.

Hirnanhangdrüse

Drüse im Zwischenhirn, die u.a. Hormone reguliert (Hypophyse).

Hirninfarkt

Im Gehirn sterben Zellen eines bestimmten Areals auf Grund eines Gefäßverschlusses unwiederbringlich ab; Schlaganfall

Hirnkammer

Ventrikel

Hirndrucksonde

Gerät zur Messung des Hirndrucks.

Hirnkern (Basalganglien)

Gruppe von Zellverbänden,wichtige Verbindungsstelle zwischen Großhirn und Zwischenhirn

Hirnkontusion

Hirnprellung

Hirnläsion

Verletzung, Zerstörung von Hirngewebe mit Störung von Hirnfunktionen.

Hirnrinde

Schicht grauer Zellen, die ähnlich einem gefalteten Dach das Hirn überziehen.

Hirnstamm

ältester Teil unseres Gehirns, enthält (über-) lebenswichtige Funktionen.

Hirnverletzung

geschlossene; Schädelknochen bleiben nach einer Verletzung intakt. Einblutung (Raumforderung) innerhalb der Hirnschale, das Gehirn prallt von innen gegen den Schädelknochen.
offene: bei solchen Verletzungen treten Partikel oder Knochensplitter von außen in das Gehirn ein.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK