Wir sind davon überzeugt, dass auch neurologisch stark beeinträchtigte Menschen alles verstehen und ihre Umgebung wahrnehmen können.

NTR - Potenziale erkennen und ausschöpfen

Bei neurologisch stark beeinträchtigten Menschen ist das Gehirn und / oder das Nervensystem durch ein Trauma oder Erkrankung stark beschädigt bzw. beeinträchtigt. Manche schaffen es dadurch nicht mehr, mit der Außenwelt bewusst in Kontakt zu treten. In unserer langjährigen Arbeit mit neurologisch stark beeinträchtigten Patient:innen konnten wir beobachten, dass schon alleine durch unsere gute Pflege Fortschritte erzielt werden. Doch es war uns schon immer wichtig, über die Standardpflege hinauszugehen. Wir wollten ein Konzept, dass unsere Patient:innen gezielt fördert und deren Potenziale ausschöpft. Das Ergebnis unser eigenständig entwickeltes Pflegekonzept: Das Neuroplastische Training nach Ramin (NTR).

Man kann nicht nicht lernen.

In der Medizin wird Neuroplastizität als Fähigkeit des Gehirns beschrieben, neue Nervenzellen zu bilden und damit verlorene Fähigkeiten wieder zu erlernen oder zu kompensieren. Diese Erkenntnis bildet die Grundlage für das NTR. Neuroplastizität kann bei jedem Menschen individuell ausgeschöpft und genutzt werden. Damit wissen wir, dass Menschen nicht nicht lernen können. Wir sind stolz darauf, dass das NTR an Krankenpflegeschulen gelehrt wird.

Patient:innen, die nach dem NTR betreut werden, erhalten ein auf sie und ihre Beeinträchtigung individuell angepasstes Behandlungsangebot.

Es gibt Hoffnung!

Wir sind davon überzeugt, dass auch neurologisch stark beeinträchtigte Menschen alles verstehen und ihre Umgebung wahrnehmen können. Sie denken, fühlen und empfinden wie gesunde Menschen, schaffen es unter Umständen nur nicht, mit diesen in Kontakt zu treten. Eine besondere Förderung dieser Menschen sorgt dafür, dass diese Kontaktaufnahme immer besser möglich ist.

Das Pflegekonzept - Darum ist das NTR einzigartig

Patient:innen, die nach dem NTR betreut werden, erhalten ein auf sie und ihre Beeinträchtigung individuell angepasstes Behandlungsangebot.

Individuelle Behandlungspläne

Bevor die individuellen Behandlungspläne erstellt werden, wird zunächst für allen Patient:innen eine ausführliche Biografieerfassung durchgeführt, um auch Besonderheiten und Vorlieben herauszufinden. Danach wird ein individueller Trainingsplan erstellt, der sich im Zwei-Wochen-Rhythmus ändert. Dadurch möchten wir erreichen, dass ständig neue Reize bei Patient:innen gesetzt werden, die zu neuen Anpassungen führen. Die Reize werden dabei speziell auf einen Sinn z.B. Hörsinn ausgerichtet.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Wir entwickeln unsere Konzepte immer weiter und schulen unser Personal gezielt. Dadurch profitieren unsere Patient:innen von den neusten pflegerischen sowie medizinischen Standards und können so optimal gefördert werden.

Optimale therapeutische Betreuung

Neben dem individuellen Training kommen jede Woche zusätzlich Ergo-, Physio-, und Logotherapeuten in die FabIE®, um mit unseren Patient:innen zu arbeiten. Auf Wunsch der Angehörigen kann auch eine osteopathische Behandlung durchgeführt werden.

Individuelle Zielsetzung

Wir möchten das Potenzial von all unseren Patient:innen voll ausschöpfen. Um das zu erreichen, setzen wir individuelle Ziele, die im Laufe des Aufenthaltes in der FabIE® immer wieder angepasst werden.

Ständige Evaluation

In Zusammenarbeit mit Ärzten und Apothekern werden die Medikamentenpläne immer wieder angepasst und auf mögliche Wechselwirkungen kontrolliert. Auch arbeiten wir eng mit Ernährungsberatern zusammen, die die Kcal-Zufuhr an die Patient:innen und ihren Verbrauch anpassen und ggf. den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln, z.B. Magnesium, empfehlen.

Einbeziehung der Angehörigen

Sie als Angehörige spielen eine wichtige Rolle in der Behandlung. Sie haben die Möglichkeit, aktiv mitzuhelfen und nach Anleitung NTR-Übungen zu übernehmen. Dies hat immer einen positiven Einfluss auf den Lernfortschritt.

Haben Sie Fragen?

Wie unsere anderen Pflegeleistungen, so wird auch das NTR von den Krankenkassen vollständig übernommen. Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

Rufen Sie uns an unter 0721 915 81 662 oder schreiben Sie an info@beatmungspflege24.de

Für Ihren Angehörigen geeignet?

Das NTR eignet sich, wenn …

  • Ihr Angehöriger neurologisch stark beeinträchtigt ist (z.B. Apallisches Syndrom, Apoplex).
  • Sie auch glauben, dass es sich lohnt, gezielt mit Ihrem Angehörigen zu arbeiten.
  • Sie die beste und individuellste Versorgung für Ihren Angehörigen möchten.
  • Sie als Angehöriger Teil des Behandlungsprozesses sein möchten.
  • Sie offen für neue Behandlungswege sind.